Wertgarantie e-Bike Versicherung im Test

Wie bei allen anderen e-Bike Versicherungen auch, haben wir für unseren Vergleich auch bei Wertgarantie ein e-Bike im Wert von 1.500 € angenommen. Hier erfahrt ihr nun alle wichtigen Informationen zur e-Bike Versicherung der Wertgarantie.

Konditionen und Voraussetzungen

Versichert ist das privat genutzte e-Bike sowie Pedelec. Auch beruflich genutzte Elektrofahrräder sind versichert, dies gilt jedoch nur für freie Berufe. Das bieten nicht alle Versicherungen an und wertet die Elektrofahrrad Versicherung sehr auf. Zubehörteile sind nur dann mitversichert, wenn dies gesondert mit der Versicherung vereinbart wurde. Verdient man mit seinem e-Bike Geld, so kann dieses nicht versichert werden. Außerdem können keine S-Pedelecs sowie normale Fahrräder versichert werden. Bei gebrauchten Elektrofahrrädern die man versichern möchte gilt der Wert, den ein Fachhändler, welcher von der Wertgarantie bestimmt wurde, ermittelt hat.

Die Konditionen sind in 3 verschiedene Tarife unterteilt. Der günstigste Tarif ist der E-Bike/Pedelec-Akkuschutz welcher nur 5 € pro Monat kostet, natürlich bietet dieser den geringsten Schutz. Der E-Bike/Pedelec-Komplettschutz Variante B denkt alle Schäde ab bis auf Verschleiß & Abnutzung. Wer diese Schäden auch absichern möchte muss sich für den E-Bike/Pedelec-Komplettschutz Variante A entscheiden, welcher für 12 € im Monat zu haben ist. Wählt man die Variante B ohne Verschleiß und Abnutzung kostet die e-Bike Versicherung gerade einmal 6 € im Monat.

Tarife im Überblick:

  •  E-Bike – Pedelec-Akkuschutz
  •  E-Bike – Pedelec-Komplettschutz Variante A
  •  E-Bike – Pedelec-Komplettschutz Variante B

Der Versicherungsschutz gilt mit dem Tag der im Versicherungsschein ausgewiesen ist, jedoch nur dann wenn auch der Beitrag rechtzeitig gezahlt wurde. Die e-Bike Versicherung der Wertgarantie gilt innerhalb von Deutschland und über den Pick-Up-Service auch in Österreich. Die Beiträge lassen sich bequem über das Lastschriftenverfahren bezahlen. Die Mindestlaufzeit beträgt 1 Jahr.

 

Versicherungsschutz bei der Wertgarantie e-Bike Versicherung

Das eigene e-Bike ist versichert gegen Unfallschäden, Fall- und Sturzschäden, Feuchtigkeit sowie Vandalismus. Auch Elektroschäden durch beispielsweise Kurzschluss, Überspannung oder Induktion fallen unter den Versicherungsschutz. Bei Schäden die durch Eigenverschulden entstehend kommt die Versicherung ebenso auf wie bei Konstruktionsfehlern, Produktionsfehlern sowie Materialfehlern. Hat man die Variante A des Komplettschutzes gebucht werden auch alle Schäden durch Verschleiß, Abnutzung sowie Alterung von der Versicherung übernommen. Alterung wird jedoch erst ab dem 7. Monat nach Vertragsbeginn von der e-Bike Versicherung erstattet.

Die e-Bike Versicherung leistet auch Ersatz bei Diebstahl, Einbruchsdiebstahl und Raub. Jedoch nur für alle Teile die fest mit dem e-Bike verbunden sind. Das Schloss wird natürlich auch mit erstattet.

Der Pick-Up-Service der Versicherung versichert das Elektrofahrrad zusätzlich auf Reisen. Auch ein weitere Mitreisender ist mit versichert. Der Pick-Up-Service deckt Beschädigungen und Diebstahl ab. Zusätzlich wird auch der Ausfall des Motors mit abgedeckt und auch mechanische Schäden durch Kettenbruch oder eines Rahmenbruchs sind mit Bestandteil der Versicherung. Reifenpannen sind ebenso Bestandteil des Versicherungsschutzes auf Reisen sowie Unfall- und Sturzschäden. Nicht abgedeckt werden beim Pick-Up-Service jedoch nicht ausreichend aufgeladene Akkus. Erstattet werden die Kosten für eine Pannenhilfe, sofern die Weiterfahrt dadurch gewährleistet wurde. Alternativ werden die Kosten für den Rücktransport übernommen. Man ist jedoch verpflichtet einem von der Versicherung autorisierten Partner für die Durchführung zu beauftragen. Am besten ruft man dann direkt bei der Versicherung an oder klärt alle Details für den Fall der Fälle im voraus. Eine Übersicht über alle e-Bike Versicherungen findest du in unserem e-Bike Versicherung Vergleich.

Wird der Akku beschädigt kommt die Versicherung für die Kosten auf. Dies kommt nur in Frage wenn der Akku höchstens 60 Prozent der ursprünglichen Leistungskapazität erbringt. Der Akkuschutz gilt nur bei Verschleiß und Abnutzung ab dem 13. Monat nach Vertragsbeginn, bei Feuchtigkeit und Elektroschäden durch Kurzschluss oder Überspannung. Wurde ein neuer Akku verbaut, so beginnt eine Wartezeit von 12 Monaten dafür. Auch bei Eigenverschulden oder Konstruktions-, Produktions- und Materialfehlern kommt die Versicherung für die Kosten auf. Liegt der Schaden des Akkus schon bei Vertragsabschluss vor, so ist dies kein Bestandteil mehr des Versicherungsschutzes. Schönheitsfehler die die Funktions nicht beeinträchtigen fallen eben so nicht unter den Versicherungsschutz. Hierzu zählen Schrammen und Schäden am Lack.

Werden Reparaturen durch nicht autorisierte dritte durchgeführt verfällt der Versicherungsschutz, dies gilt auch wenn man das e-Bike nicht im bestimmungsgemäßen Gebrauch hat. Steht das e-Bike im Kellerraum und kommt es dort zu einem Rohrbruch, ist das e-Bike nicht dagegen abgesichert. Natürlich darf man mit dem e-Bike auch an keinen Wettkämpfen teilnehmen, denn entsteht dort ein Schaden ist man nicht abgesichert. Bei Schäden die durch Sturm, Hagel oder Überschwemmungen enstehen hat man ebensowenig Anspruch auf die Versicherung wie bei Großbrand und Explosionen.

Besteht eine Gewährleistung durch den Verkäufer oder Hersteller, ist diese immer vorrangig in Anspruch zu nehmen. Bei grober Fahrlässigkeit hat man selbstverständlich auch keinen Anspruch auf Versicherungsschutz.

 

Maßnahmen im Schadensfall

Bei Schadenseintritt ist die Versicherung innerhalb von einem Monat in Schriftform zu informieren. Vorab kann man die Versicherung aber auch telefonisch über den Schaden informieren. Ein e-Bike kann nur bis zu einer Deckungssumme von maximal 10.000 € versichert werden, der Preis ist inklusive des Schlosses. Handelt es sich um eine Reparatur ist immer ein Kostenvoranschlag einer Fachwerkstatt mit einzureichen. Der Kostenvoranschlag muss zwingend Ursache, Art und Umfang der notwendigen Reparatur enthalten. Eine Schadensmeldung kann schnell und einfach über die Webseite eingereicht werden. Dafür gibt es ein gesonderte Schadensmeldung im Menü.

Bei Diebstahl muss innerhalb der Frist von einem Monat anzeige bei der Polizei erfolgen und das Protokoll muss der Versicherung zur Verfügung gestellt werden. Man sollte immer darauf achten, das die Rahmennummer des e-Bikes auf allen Dokumenten und Protokollen ersichtlich ist. Bei Akkuschäden sollte immer die Seriennummer des Akkus ersichtlich sein. Die original Rechnungen können ebenfalls von der Versicherung verlangt werden. Am besten macht man bei einem Schaden Foto’s die man der Versicherung ohne Aufforderung zur Verfügung stellt, denn auch dies kann die Versicherung einfordern. Nachdem eine Reparatur durchgeführt wurde muss auch hier de Beleg innerhalb von einem Monat an die Versicherung gesendet werden.

Pro Schadensfall beträgt die Entschädigung maximal den Kaufpreis der zu Vertragsbeginn angegeben wurde. Bei Reparaturen werden die Kosten für die Instandsetzung oder Erneuerung  erstattet. Ist die Reparatur nicht wirtschaftlich oder hat man einen Totalschaden, so erhält man ein Ersatz-Modell in der gleichen Art und Güte. Hierbei kann es sich dann auch um ein gebrauchtes e-Bike handeln. Das Ersatzmodell kann von einem Fachhändler, welches die Wertgarantie auswählt, übergeben werden. Bei gebrauchten e-Bikes erhält man meist die Kosten erstattet. Ist man Opfer von Vandalismus geworden, so erhält man die Kosten für die Beschaffung der Ersatzteile gutgeschrieben.

Wird der Akku oder das Schloss von der Versicherung ausgetauscht, muss innerhalb von 5 Tagen nach Austausch die neue Seriennummer der Versicherung bekannt gegeben werden. Passiert dies nicht, besteht kein Anspruch auf einen Versicherungsschutz für das neue Schloss oder den neuen Akku.

Nutzt man das erhaltene Geld von der Versicherung nicht für die Reparatur oder die Anschaffung eines neuen e-Bikes, kann die Versicherung das Geld zurück verlangen. So will man Versicherungsbetrug vorbeugen.

Kommt es zu einem Diebstahl und das e-Bike wird später wieder aufgefunden, so kann die Versicherung entscheiden ob sie das e-Bike behält oder zurück gibt. Einen Anspruch auf Rückgabe hat man nicht, sofern man bereits eine Ersatzleitung erhalten hat.

 

Selbstbeteiligung bei der Wertgarantie e-Bike Versicherung

Die Versicherung kann laut Vertragsbedingungen eine Selbstbeteiligung vorsehen. Die höhe der Selbstbeteiligung wird jedoch nicht mitgeteilt.

 

Widerruf & Kündigung

Die Elektrofahrrad Versicherung kann innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Der Vertrag verlängert sich von Jahr zu Jahr sofern man nicht 3 Monate vor Ende der Laufzeit fristgerecht kündigt. Wurde ein Schaden von der Versicherung übernommen, so läuft der Vertrag danach einfach weiter.

 

Übertragbarkeit der e-Bike Versicherung von Wertgarantie

Mit dem Verkauf des e-Bikes kann auch die Versicherung an den neuen Besitzer übergeben werden. Hierfür muss die Anschrift der Versicherung mitgeteilt werden.

 

Wertgarantie: Garantiert seinen Preis Wert

Die Wertgarantie AG bietet als Spezial-Versicherer besondere Versicherung für Smartphones, Haushalt und Multimedia an. Das Unternehmen kommt aus Hannover und besteht bereits seit 1963. Es bietet einen 7 Tage – 24 Stunden Service für seine Kunden, weshalb immer mehr Kunden sich für die Wertgarantie entscheiden.

 

Bei Wertgarantie in wenigen Minuten zur e-Bike Versicherung

Die Webseite von Wertgarantie ist sehr einfach und gut verständlich aufgebaut, sodass man auch schnell zu seinem Ziel kommt. In wenigen Minuten kann man seine e-Bike Versicherung abschließen und sein liebstet Bike vor Diebstahl und Schäden schützen. Die Seite bietet zudem die Möglichkeit die Schadensmeldung direkt online durchzuführen, was das Leben des Geschädigten wirklich um einiges erleichtert.

Anpassung der Beiträge

Die Beiträge können von der Versicherung angepasst werden. Weichen die Werte um mindestens 5% ab zum Vorjahr, kann die Versicherung die Beiträge um die Differenz nach oben und unten anpassen. Zur Senkung ist die Versicherung in diesem Fall sogar verpflichtet. Natürlich hat man bei einer Erhöhung das Recht den Tarif zu kündigen.

 

Telefonischer Support von Wertgarantie

Der Telefonsupport von Wertgarantie ist kostenlos. Das tolle ist, dass es keine Bandansagen gibt und man direkt zu einem Kundenbetreuer gelangt. Der Service ist sehr gut. Die sehr freundlichen Mitarbeiter können einem schnell helfen und runden den tollen Service von Wertgarantie ab.

krist-logo

monatlich 6,00 €
weiter

Das könnte Dich auch interessieren …